Mitgliederversammlung 2017 (Bericht)

Ordentliche Mitgliederversammlung April 2017

Der Vorstandsvorsitzende Klaus Silbernagel berichtete ausführlich über den Stand in der Sportgemeinschaft. Seit der Gründung im Herbst 2015 haben sich 10 Abteilungen in der SG etabliert. Auch die Turnabteilungen der 3 Vereine TSV Großheppach, VfL Endersbach und SV Weinstadt stehen in intensivem Kontakt und planen zum Januar 2018 den Beitritt in die SG.
Mit diesem begrüßenswerten Schritt würde sich die Mitgliedszahl der SG um etwa 2000 auf 4100 erhöhen. Dadurch entstünde mit der Sportgemeinschaft Weinstadt eine der größten Vereine in der Region.

Das zweite große Projekt ist die Planung und der Bau eines Sportvereinszentrums für Jung und Alt. Auch hier gab es sehr erfreuliches zu berichten. Nach intensiven Verhandlungen mit Stadt, Gemeinderat und Schulen, sowie Machbarkeitsstudien und Bedarfsplanung rückt das SVZ in eine konkrete Planungsphase. Erste Baupläne die den Standort zwischen Stadion und Realschule zeigen, wurden vorgestellt. Ob jedoch eine Bewegungslandschaft mit Schnitzelgrube und Kletterwand in das SVZ integriert werden kann ist eine Kostenfrage. Die allgemeine Begeisterung spricht dafür und würde das SG-Projekt abrunden. 

Der Wirtschaftsbericht wurde von Vorstand Finanzen Alexander Haga vorgestellt. Er lobte den unermüdlichen Arbeitseinsatz der Damen in der Geschäftsstelle, die mit der Erfassung und Abrechnung eine Löwenaufgabe bewältigten. Zahlenmäßig wird erst nach Eingliederung der Turner ein harmonisches Bild entstehen. Die Rechnungsprüfer bestätigten eine korrekte Buchführung. 
Weitere Berichte lieferten der Vorstand Presse Ralph Pfeifer und der Vorstand Sport/Technik Harald Beck. Die inzwischen recht umfangreiche Homepage nebst eines Newsletters und aktuelle Informationen über s'Blättle wurden erwähnt. Herr Beck stellte fest, dass für unser Sportangebot zu wenig Sportstätten zur Verfügung stehen. Im Anschluss stellten die Abteilungsleiter ihr Wirken in 2016 und Planungen für 2017 vor. 
Somit konnte eine einstimmige Entlastung der Vereinsführung dem Finanzbereich und aller seiner Abteilungen ausgesprochen werden. Der von A. Haga vorgestellte Haushaltsplan 2017 wurde ebenfalls bestätigt.

Bei den nachfolgenden Wahlen des Vorstands wurden alle Positionen bestätigt. Die Hälfte der Vorstände wurde für 1 Jahr, die zweite Hälfte für 2 Jahre einstimmig wiedergewählt.
Die Wahl des Jugendleiters und Ehrenrates wurde verschoben und wird vom Vorstand vorbereitet.  Hch


 

 

Zurück